Englisch  Geberprofile, Großbritannien
HOME 
DAC 
USA 
GROßBRITANNIEN 
 
 

 

Das "Department for International Development" (DfID) ist ein eigenes "Department" der Regierung und verfügt über einen Minister, der auch im Kabinett vertreten ist. Der Hauptsitz ist in London, wo politische Arbeit geleistet wird und einem weiteren Standort namens East Kilbride, wo die Programmarbeit inklusive Personal, Statistik, Buchhaltung und Verträge geleistet wird.

DFID übernimmt Strategie, Planung, Umsetzung, Monitoring der Aktivitäten. Die Federführung liegt bei Douglas Alexander, Secretary of State for International Development (Kabinettsrang), ernannt im Juni 2007; assistiert von drei parlamentarischen Unterstaatssekretären namens Gareth Thomas, Shahid Malik und Gillian Merron.

Personal (März 2008): 1.612 Mitarbeiter plus 843 lokale Angestellte .
Seit Regierungsumbildung im Juni 2007 hat DFID auch einen Teil der Verantwortung für internationalen Handel vom früheren Department für Handel und Industrie übernommen, das aufgelöst wurde und dessen Zuständigkeiten aufgeteilt wurden zwischen DFID und dem neu gebildeten Department für „Business, Enterprise and Regulatory Reform“.
Andere beteiligte Ministerien sind: Auswärtiges, Innenministerium, Finanzministerium, British Council
Die Ausgaben für TZ sind 2007 gegenüber 2006 um 40% gestiegen (von 860 auf 1.208 Mrd. USD im Jahr 2007), dies ist der stärkste Anstieg, der im DAC verzeichnet wurde. Der Anteil von TZ an ODA stieg damit von 7% auf 12%.
DFID betreut nun Teile des internationalen Handels und in der Policy wird ausdrücklich auf die 'benefits' für beide Partner (UK und Partnerland) hingewiesen.
DFID wird eine führende Rolle in der Armutsbekämpfung und Beteiligung an der Sicherheitspolitik zugewiesen. DFID hat als Lead Department die Aufgabe Politikkohärenz herzustellen, dazu arbeiten ihm verschiedene Ressorts zu, z.B.: Treasury, Foreign Office, Umwelt und Home Office.

ODA im Jahr 2007 (22 DAC-Mitglieder): Rang 4; ODA/BIP: Rang 14
2007: 9.921 Mrd. US$ (netto ODA), dies ist eine Abnahme von etwa 20% gegenüber 2006 (damals 12.459 Mrd. USD). Dies ist zweitgrößter Rückgang im DAC (nach Japan). Dies liegt an geringeren Mitteln für Schuldenerlass (2007: 70 Mio. USD und 2006 3,5 Mrd. USD).
ODA/BIP liegt 2007 bei 0,36 % gegenüber 0,51 im Jahr 2006.

uk  at a glance