Englisch  Geberprofile, Frankreich
HOME 
DAC 
USA 
FRANKREICH 
 
 

 

Die durchführende Organisation ist AFD (Agence Francaise de Developpement).

Koordinierung durch das Interministerielle Komitee für Internationale Kooperation und Entwicklung (CICID) Strategische Koordinierung und Management der EZ liegt im Außenministerium und hier bei: Directeur General de la Coopération Internationale et du Développement (DGCID) Sowie: Wirtschafts-, Finanz- und Industrieministerium.

Diese beaufsichtigen zusammen mit dem Außenministerium Durchführungsorganisation ist AFD Andere Ministerien mit EZ Programmen: Innen-, Bildungs-, Landwirtschafts-, Umwelt-, Kultur-, Sozial-, Infrastrukturministerium

ODA im Jahr 2007 (22 DAC-Mitglieder): Rang 3; ODA/BIP: Rang 11 Im Jahr 2007 lag die ODA bei 9.940 Mrd. USD. Dieser Rückgang um etwa 640 Mio. USD gegenüber 2006 lässt sich mit geringeren Mitteln für Schuldenerlass erklären, diese sanken im selben Zeitraum von 3,6 auf 1,5 Mrd. USD. Das Verhältnis ODA zu BIP liegt 2007 bei 0,39% gegenüber 0,47% im Jahr 2006.

Personal; Insgesamt etwa 2.600 Mitarbeiter, knapp über die Hälfte davon vor Ort, aufgeteilt auf drei Institutionen:

Es gibt 55 Partnerländer, davon liegen 43 in Afrika. 70% der bilateralen Mittel gingen 2006 nach Afrika. Unterstützung der LDCs wird zurückgefahren und lag 2006 bei 20% der allokierbaren bilateralen ODA.

Technische Zusammenarbeit ist innerhalb des Außenministeriums in der France Cooperation International, FCI, angesiedelt (v.a. Entsendung französischer Funktionäre). AFD richtet ab Januar 2006 neu Technische Zusammenarbeit ein und bekommt dafür ca. 50 % der TZ des französischen Außenministeriums. Die wesentlichen Ministerien haben in ihrem Haushalt eigene TZ Mittel und führen selbst TZ durch, z.B. im Finanzministerium die ADTEF (Agence de Dev. Technique Francaise), sowie im Innenministerium eine Abteilung für TZ.

Das Außenministerium ist federführend für EZ Kooperationen (inklusive TZ durch France Cooperation International), Kulturpolitik, Diplomatischer Dienst. Wirtschafts-, Finanz- und Industrieministerium bearbeitet die Makroökonomie und ist zusammen mit dem Außenministerium zuständig für die Durchführungsorganisation AFD

Neue TZ: AFD bekommt neues TZ Programm; Interesse an Kooperation mit der GTZ; allg. Kooperation mit KfW sehr intensiv Aus französischer Sicht sollte die französisch-deutsche Kooperation insgesamt intensiviert werden. Starke Orientierung auf EZ zusammen mit EU; neue EU Mitglieder als Geber; Focus auf Afrika (ehem. Kolonien; Rohstofffragen; Kultur- und Sicherheitsfragen etc.): Beteiligung an Global Public Goods Initiative

Neue Finanzierungselemente wurden in den letzten Jahren eingeführt:

Bilaterale Budgethilfe wird selten genutzt. Auch Programmhilfe macht nur 27% der gesamten ODA aus, dies liegt an den hohen Aufwendungen für nicht programmierbare EZ. Die Lieferaufbindung an LDCs liegt mit 83% über DAC-Durchschnitt, seit 2002 wird sämtliche EZ der AFD ungebunden gegeben.

france at a glance