e
Englisch  Geberprofile, Deutschland
HOME 
DAC 
USA 
DEUTSCHLAND 
 
 

 

Das deutsche EZ-System basiert auf zwei Grundpfeilern, der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), die die finanzielle EZ durchführt, und die Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ), die für die Entsendung von Fachpersonal zuständig ist. Beide Institutionen unterstehen dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) mit Sitz in Bonn und Berlin.

Daneben gibt es noch eine Vielzahl von anderen Akteuren wie gemeinnützigen Stiftungen und NROs. Das BMZ verfügt über etwa 600 Mitarbeiter, meist in Bonn tätig, die GTZ verfügt über mehr als 10.000 Mitarbeiter, von denen ca. 8.500 lokale Kräfte vor Ort sind.

Die ODA-Mittel beliefen sich im Jahr 2009 auf 11.982 Mrd. US$. Dies bedeutet Rang 3 im DAC (23 DAC-Mitglieder). Das Verhältnis ODA/BIP lag 2009 bei 0,35 gegenüber 0,38 im Jahr 2008, dies bedeutet Rang 13 von 23.

Technische Zusammenarbeit wird von der GTZ, InWEnt, DED unter Federführung des BMZ durchgeführt, der Anteil TZ an der bilateral geleisteten ODA liegt 2009 mit knapp 4,5 Mrd. USD bei über 60%.

Hauptthemen der deutschen EZ waren die Umsetzung der Paris Deklaration (BMZ), die Strukturfrage deutsche EZ (BMZ). Weitere Schwerpunkte waren Armutsminderung und MDG; Paris Deklaration; Globale Strukturpolitik; Fokus Afrika; Ankerländerstrategie.

germany at a glance