Englisch  Geberprofile, Dänemark
HOME 
DAC 
USA 
DÄNEMARK 
 
 

 

Die EZ unterliegt dem Außenministerium und die Durchführung ist bei DANIDA angesiedelt.

Die ODA belief sich im Jahr 2007 auf 2.563 Mio. US Dollar. Bezüglich Mittelvergabe relativ zum Bruttoinlandsprodukt lag 2007 bei 0,81%, Dänemark liegt damit auf dem vierten Platz inerhalb des DAC.

Hauptmodalität der EZ waren im Jahr 2006 Sektorprogramme, der Sektoransatz wird schon über ein Jahrzehnt lang verfolgt. In jedem Programmland gibt es 2 bis 4 Sektorprogramme, aufbauend auf den nationalen Sektorstrategien und gefördert durch gemeinsame sektorweite Ansätze mit anderen Gebern. Es gibt noch einige bilaterale Projekte in dem Sektoransatz. 60% der bilateralen Mittel flossen in lang angelegte Sektorprogramme, bei steigender Tendenz. Weitere 22% flossen in andere Programme, 12% in alleinstehende Projekte (bei stark abnehmender Tendenz) und 6% in generelle Budgethilfe.

Es gibt 16 „Programmländer“, bei starkem Fokus auf LDCs und Afrika. Im Jahr 2005 flossen 77% der bilateralen Mittel in 15 Programmländer. Über die Hälfte der bilateralen Mittel gingen nach Afrika südlich der Sahara, ebenso floss über die Hälfte der Mittel in LDCs. Technische Zusammenarbeit nimmt ebenfalls ab.

Personalstärke liegt bei 1087, davon arbeiten 73% des Personals entsprechend 792 Personen vor Ort, der Rest (295) in der Zentrale. Von dem vor Ort arbeitendem Personal sind 70% oder 561 Personen lokal angestellt. Dieser Anteil hat sich in den letzen vier Jahren mehr als verdoppelt.

Folgende Grafik der OECD gibt Aufschluss über die Höhe und Verwendung der dänischen Mittel für die EZ. Hauptnehmerländer sind Uganda, Tansania, Nigeria und Mosambik, denen im Jahr 2006 zusammen über 14% der ODA-Mittel zugewiesen wurden.

dk at a glance